Zum Inhalt springen

Es ist vollbracht…


Kaum zu glauben…ich haben fertisch

Ich möchte allen Mut machen, haltet durch, es lohnt sich. Es ist zu schaffen!!!

Nach Stunden in der und unzähligen 

habe ich im Dezember 2013 meine Bachelor Arbeit eingereicht und im Januar 2014 mein Kolloquium erfolgreich absolviert

Nun ist mein  „transcript of records“  komplett gefüllt und ich bin super zufrieden…der Wahnsinn.

Das Zeugnis wird hoffentlich demnächst eintruddeln.

Vielleicht kann ich es dann glauben.

Momentan fühlt es sich noch nicht so richtig wirklich an 😉

Ich freue mich auf die offizielle Abschlussfeier mit der feierlichen Übergabe bzw. der Verleihung des Titels Bachelor of Science

Werbeanzeigen

Mimik und was sie verrät…Paul Ekman


Passend zu meiner nächsten Klausur u.a. mit dem Thema Emotionen…Lernen kann so schön sein 🙂

Prokrastination??? Naja, sagen wir ein bißchen 😉

Paul Ekman entwickelte über Jahrzente einen „Atlas der Minik“.

Mit dem Facial Action Coding System (FACS) lässt sich ein Gesichtsausdruck in viele Komponenten zerlegen.

FACS ist eine Technik zur Mimik -Erkennung und den damit verbundenen Emotionen.

In sogenannten Action Units (AU) werden sichtbare Bewegung der Gesichtsmuskulatur einer dieser Bewegungseinheiten zugeordnet.

In der 3Sat Mediathek befindet sich ein Bericht über die Arbeit des Psychologen Paul Ekmann und seiner Arbeit.

Ist er ein menschlicher „Lügendetektor?“

Guckst Du hier: Rätselhafte Mimik – Der menschliche Lügendetektor

Mind Maps zu Emotion-Motivation


Ich habe gerade ein paar Mind Maps zum Thema Motivation in die Hildesheimer Schatzkiste gelegt…

passend für die Klausur am 26.11.12…18.00-20.00 Uhr *stöhn und grümmel über die Uhrzeit*

Schatzkiste für die Uni Hildesheim


Die Uni Hildesheim hat jetzt ihre eigene kleine Schatzkiste bekommen…. 😉

Es ist noch nicht sehr viel, aber ich arbeite dran!

Also wer reinschauen möchte…das Passwort gibts wie immer auf Anfrage…

Semesterferien


Jaaaa, ich habe Semesterferien 🙂

Das erste Semester an der Präsenzuni ist so schnell vorbeigegangen…einfach irre.

Es waren sehr anstregende und stressige 3 Monate, weil man immer irgend etwas abliefern oder sich präsentieren musste/durfte *räusper*. Schön ist, dass man zwischendurch immer mal ein Teilmodul abgeschlossen hat und einem diese Leistung sicher auf dem Konto verbucht wird.

Momentan heißt es auf die Ergebnisse der Klausuren warten. Die Klausuren sind an der Präsenz viel angenehmer, aber nicht unbedingt einfacher. Als sehr angenehm empfinde ich die offenen Fragen…endlich darf man mal alles aufschreiben was man so zu einem Thema weiß. Es ist so schön, wenn man nicht nur schwammige Aussagen hat und ein Kreuzchen machen darf oder muss.

Ein Klausur muss ich im September leider nachschreiben (war leider krank) und am kommenden  Mittwoch trete ich mein Praktikum bei der STEP an. Langweilig wird die vorlesungsfreie Zeit auf jeden Fall nicht 😉

Mein momentanes Fazit lautet: Ich habe alles richtig gemacht!

Es geht los…die ersten Klausuren….


So ab morgen beginnt der Klausurenmarathon.

Die Woche beginnt Montag mit Pädagogischer Pyschologie, gefolgt am Freitag von Statistik III. Danach die Woche Montag dann Klinische und Montag, den 16.07. hab ich es nach der Erziehungswissenschaften-Klausur endlich geschafft.

Mir raucht das Hirn…alle Synapsen sind zu einem Klumpen Brei verschmolzen….eigentlich sollte ich das Selbst und seine Stabilität erklären können oder warum zwei Jungs sich auf dem Schulhof prügeln und das auch noch in Aufsatzform…ich schreibe morgen einfach mein Selbst ist vernetzt und verklebt 😉 und dadurch total stabil.

Die Jungs jaaa…welche Theorien erklären das??? Hmmm …bin ich in der Rolle des Lehrers, der Mutter, eines anderen Kindes oder nur der Hausmeister oder gar als Psychologin unterwegs? Warum verhalten sie sich so? Vielleicht hat einer der Jungs in der Familie oder in seiner Peergroup beobachten können, dass wenn man seine Meinung durch prügeln durchsetzten kann oder man so schneller zum Ziel kommt. Wir lernen von anderen durch Beobachtung und angepasste Nachahmung. Nach Bandura ist Modell-Lernen nicht einfach nur das Verhalten von anderen, die uns ähnlich sind oder mit denen wir uns identifizieren, zu immitiren, sondern wir schauen aufmerksam auf die modellierenden Ereignisse und speichern diese, beobachten was das Verhalten für Konsequenzen hat und überprüfen ob wir die Voraussetzungen für das Handeln besitzen. Diese kognitiven Prozesse entscheiden darüber, ob ein Verstärker ein Verstärker ist und führen zu einer Reproduktion und beeinflussen die Motivation. Die Motivation ist ein Faktor der mit darüber entscheidet, ob ein Verhalten gezeigt wird. Nach Lewin ist Verhalten eine Funktion aus Person mit Motiven und einer Situation mit potentiellen Anreizen. Die Motive der Person und die Situation bilden eine Intension, eine Absicht die hinter einer Handlung steht, die wiederum eine Motivation für ein Verhalten ist. Leider ist die Intension nicht beobachtbar und kann nur durch Nachfragen erschlossen werden…….vielleicht prügelen sie sich aber auch nur weil einer von beiden sein Selbst gefährdet sieht….oh weh ich höre jetzt auf….das war der „Schongang“ …..ich habe nur den Tip von Bea umgesetzt und ein bißchen geblogt…

Die ersten Leistungspunkte


Die ersten Leistungspunkte (ECTS) in diesem Semester sind erarbeitet.
Es ist so schön…ich komme mir wie ein emsiger Hamster vor…hier mal 2 Punkte, dort mal 2 Punkte 🙂
Mein Laufzettel/Prüfungkonto füllt sich langsam und stetig…jaaa…
Die Seminare
  • Lern und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Gesprächsführung
  • Vertiefung Strukturen des psychiatrischen Versorgungssystems 

sind schon fertig 🙂 keines der Seminare war langweilig…im Gegenteil alle waren spannend und haben richtig viel Spaß gemacht.

Das Seminar

  • Pädagogisch-psychologische Beratung bei Schul- und Erziehungsproblemen 

 ist nächste Woche auch schon um….wow…8 ECTS in der kurzen Zeit 🙂

Meine Belegung…


Es ist der Wahnsinn…

ich bin zu ALLEN Seminaren und Vorlesungen, die ich mir ausgesucht habe, zugelassen…

Meine Auswahl/Belegung für das Sommersemester 2012:

  • Grundlagen Klinische Psychologie
  • Einfluss von Stimmung auf die Ergebnisse in Kognitiven Paradigmen
  • Einführung Erziehungswissenschaften
  • Einführung Pädagogische Psychologie
  • Pädagogisch-psychologische Beratung bei Schul- und Erziehungsproblemen
  • Statistik III
  • Lern und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Gesprächsführung
  • Vertiefung Strukturen des psychiatrischen Versorgungssystems 
  • Sozialpsychologie der Gruppe
  • Störungen des Kindes- Jugendalters
Einfach super… ich freue mich auf die Themen… außer Statistik III… aber das muss ich machen

Was ich im einzelnen zu bearbeiten und erarbeiten habe, werde ich dann unter Uni Hildesheim > SS12 bloggen

Vergabeverfahren läuft…


Hach ist das spannend…wenn ich mich über meinen „Persönlichen Web Assistenten“ (PWA) in das Vorlesungsverzeichnis einlogge, steht da heute folgende Meldung:

„Vergabeverfahren läuft, keine Studierendenlogins möglich; Ergebnisse ab 15:00 Uhr verfügbar“

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen! Ob meine erste Belegung erfolgreich ist? Mal schauen zu welchen Vorlesungen/Seminare usw. ich zugelassen werde. Zum Teil sind die Seminare stark überbucht. Es gibt zwar Modulprioritäten und dort steht Dank meines 4.Fachsemester überall eine 1… aber ob das wirklich hilfreich ist?

Auf jeden Fall hat es mir Spaß gemacht sich durch das Vorlesungsverzeichnis zu wühlen. Die Auswahl an Seminaren und Themen ist mehr als ausreichend – um nicht zu sagen…ich war erschlagen von der Vielfalt 🙂 Der Aufwand bei der Belegung ist im Gegensatz zur Fernuni viel höher, aber dafür habe ich jetzt „Wahlfreiheit“ 🙂 Ein schönes Gefühl sich in Teilgebieten aussuchen zu dürfen, was man lernen und/oder vertiefen möchte…..

Ich habe mich z.B. für folgende Themen entschieden:

  • Kompaktseminar Klinische Psychologie: Gesprächsführung
  • Kompaktseminar Klinische Psychologie: Störungen des Kindes- und Jugendalters
  • Seminar Pädagogische Psychologie: Sozialpsychologie der Gruppe

Nun hoffe ich einfach mal auf mein Glück

Anrechnung der Studienleistungen


Die Anrechnung bereits erbrachter Studienleistungen ist vollzogen 🙂

Wie alles geklappt hat und welche Leistungen mit „auswandern“ dürfen, könnt ihr HIER nachlesen.